200917_ackerschaft_038.jpg

warum gibt es nachernten?

Ein Drittel aller Lebensmittel geht über die gesamte Wertschöpfungskette bzw. zwischen Feld und Teller in der Schweiz verloren, davon ein Teil bereits maschinenbedingt beim Ernten. Ein weiterer Teil aufgrund der Marktanforderungen. Dies ist vergleichbar mit der Situation in Liechtenstein. Die breite Bevölkerung hat zwar teilweise Kenntnis davon, ist aber nicht weiter betroffen, da es an Berührungspunkten mangelt.

 

Im Rahmen unseres Projektes “Auf zur Nachernte” können wir zusammen mit euch als Gemüseretter*innen etwas gegen den Lebensmittelverlust tun. Neben einem vollen Kühlschrank, haben wir viele weitere Gründe, warum wir dich mit ins GemüseRettungsBoot holen wollen: 

  • Du sammelst mit uns Erfahrungen in der Herkunft von Lebensmitteln und lernst verschiedene Gemüsearten, deren Verarbeitung und Haltbarmachung kennen.

  • Du hast die Möglichkeit, dich mit dem heimischen Landwirtschaftsystem auseinander zu setzen.

  • Du hast direkten Kontakt zu unseren Landwirt*innen und lernst deren wertvollen Arbeitstätigkeiten kennen.

  • Last but not least: Dem Klima tut auch dieser kleine Beitrag gut!

 

Dieses Angebot richtet sich übrigens sowohl an Kinder als auch an Erwachsene.

Wir freuen uns, wenn auch du mit dabei bist
und werbung für die aktion machst!

Ackerschaft Logo Farbig Senf.png
Ackerschaft_Logo_Farbig_Grün.png
Ackerschaft Logo Farbig Dunkelbraun.png